Freitag, 17. Juli 2015

Sommerreihe / Teil 3

                                                                        
Das Juli-Heft beschäftigt sich unter der Überschrift "Entschleunigung" mit einem zentralen Thema unserer Zeit. Immer mehr Menschen leiden unter der Unruhe, der Arbeitshetze und dem Zeitdruck, denen sie sich ausgesetzt fühlen. Ist die Einbringung von "Entschleunigung" in den Arbeitsalltag eine hilfreiche Reaktion?

Die Sommer(ferien)zeit ist vielleicht eine gute Möglichkeit auszuprobieren, ob die Aufforderung "Chill ma" dem eigenen Leben gut tut.

Beim Chillen  könnte man dann über den Spruch von Goethe nachdenken, der im gleichen  Heft in der Rubrik Fundsachen zu finden ist.  "Übrigens aber ist der Mensch ein dunkeles Wesen, er weiß nicht, woher er kommt noch wohin er geht, er weiß wenig von der Welt und am wenigstens von sich selber. Ich kenne mich auch nicht und Gott soll mich auch davor behüten."  (Goethe zu Eckermann 10.04.1829)

Das Heft 7/15 ist in der Bibliothek am Campus Düsseldorf ausleihbar.               

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen